Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Projektstart in Italien

MAV - Schulungsprogramm für Ehrenamtliche für Integration

Am 23. und 24. November 2017 fand in Neapel das erste Arbeitstreffen des MAV-Projektes statt. Ziel des im Rahmen von Erasmus+ von der Europäischen Kommission geförderten Projektes ist die Entwicklung von Schul- und Trainingsmaterialien, um Ehrenamtliche, darunter vor allem Migrantinnen und Migranten selbst, so auszubilden, dass sie andere auf Weg der Integration in Deutschland und Europa begleiten können.

Das Projekt läuft zwei Jahre lang und wird von der ifa Akademie geleitet. Partner sind in Deutschland, Italien, Großbritannien, Griechenland, Rumänien, der Türkei und Zypern. Alle Länder stehen - jedes auf unterschiedliche Art und Weise - vor Herausforderungen der gesellschaftlichen Integration von Migrantinnen und Migranten sowie Geflüchteten. Die Partner kommen aus den Bereichen der Forschung, der sozialen Arbeit, der beruflichen Bildung, der Gemeinwesensarbeit und der Erwachsenenbildung. 

In einem ersten Arbeitsabschnitt, der von den italienischen Partner der Universtität Federico II in Neapel geleitet wird, entwickeln die Partner Arbeitsgrundlagen für Trainer und Tutoren in der Erwachsenenbildung, die zukünftig mit Ehrenamtlichen arbeiten werden. 

Alle Ergebnisse werden mehrsprachig auf der Website des MAV-Projektes bereitgestellt. Das zweite Partnertreffen, zu dem erste Ergebnisse vorliegen werden, wird Ende März in Patras in Griechenland stattfinden.